Mittwoch, 4. Januar 2012

Nun aber...

...das Letzte meiner Mitbringsel für
unser Silvesterbuffet.

BLÄTTERTEIGRÖLLCHEN 
 

Die sind auch PERFEKT wenn kurzfristig Gäste kommen.
Ich mache sie sehr oft, da die Röllchen immer super ankommen,
ratzfatz gemacht sind und so gut wie keine Arbeit machen.
Man kann die Rollen auch Stunden zuvor schon fix und fertig belegen
und bis zum weiteren Gebrauch in Folie gewickelt im Kühlschrank aufbewahren. 

Für die Blätterteigröllchen den
 Blätterteig aus dem Kühlregal
aufrollen
und z.B. mit
Meerrettich-Frischkäse
bestreichen und etwas Pfeffer aufstreuen.
Räucherlachs-Scheiben darauf verteilen
und die Rolle der Länge nach fest aufrollen.
In Fingerdicke Scheiben schneiden und
bei 200° Grad für ca.20 Mintuten in den vorgeheizten 
Backofen geben.

Eine weitere Möglichkeit zur Befüllung ist:
Schmand gemischt mit Creme Fraiche,
gewürzt mit Salz & Pfeffer

auf den Blätterteig streichen.
Zuvor angeschwitzte, abgekühlte Zwiebeln darauf geben
und mit Speckwürfel überstreuen.
Nach eigenem Geschmack auch noch Käse, Kümmel ...
drauf geben und ggf. noch etwas mit Salz & Pfeffer würzen.

Ebenfalls fest aufrollen, in Fingerdicke Scheiben schneiden,
bei 200° Grad für ca. 20 Mintuten in den vorgeheizten Backofen geben.

TIPP: Das Schneiden geht am Besten mit einem sehr scharfen Messer,
das man nach jedem Schnitt an einer Küchenrolle sauber wischt.
Die Röllchen schmecken warm und kalt sehr gut!

Der Fantasie ist beim belegen keine Grenze gesetzt...


Bis bald!

Kommentare:

  1. Solche mach ich auch immer....mit Schmand und Schinken..ala Flammkuchen oder als Pizzaschnecken..

    Super lecker sehen deine aus.

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich könnt Dich glatt knutschen. Das ist genau das Rezept wonach ich schon so lange gesucht hab, so einfach, aber ich hab nicht mehr auf die Reihe bekommen was wir oben drauf geschmiert haben.

    Danke!!!!

    Lg
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  3. @Natalie: Danke für´s Kompliment!

    @Jasmin: Aber gerne doch und den Knutscher nehme ich auch ;-)

    Grüße, die Steffi

    AntwortenLöschen