Montag, 9. Januar 2012

Gestern Morgen...

... war es mir nach etwas Süßem.
Marmelade oder Gelee.
Beim Blick in den Kühlschrank musste ich fest stellen,
dass es in dieser Beziehung eher schlecht aussieht.
Sozusagen nach NIX!
Das ist wohl alles der Weihnachtsbäckerei
zum Opfer gefallen.

Und nichts ist schlimmer als auf etwas Gelüste 
zu haben, die dann nicht befriedigt werden.
Mich persönlich treibt das schon ein wenig in den
WAHNSINN! ;-)

Damit mir das nicht mehr passiert habe
ich heute meine Vorräte wieder aufgefüllt und
ein LECKERES 

BIRNE-WILLIAMS-GELEE


gekocht.

Den Birnensaft habe ich in unserer Region direkt
von Erzeuger geholt.

Für das Gelee

1 Liter Birnensaft und
500 gr. Gelierzucker 1:2
in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Meine Gelees koche ich immer unter 
ständigem Rühren für mindestens 10 Minuten.

Wenn dass Gelee soweit fertig ist-
Gelierprobe machen,
1 - 2 Schnapsgläser Williams-Christ-Birne 
einrühren.
Eine weitere Minute auf der inzwischen ausgeschalteten
Herdplatte weiter rühren.

Ggf. vorhandenen Schaum abschöpfen,
dann in heiß ausgespülte Gläschen füllen.

In die Gläser habe ich diverse Gewürze gegeben:
Eines mit Kardamom-Kapseln,
eins mit Sternanis,
eins mit Zimt und
eins mit allem :)

Ich bin schon ganz neugierig welcher Geschmack 
mein Liebster wird.

Die Gläser gut verschließen und
für 5-10 Minuten auf den Kopf stellen.

Nach dem auskühlen - GENIEßEN :)


... oder wie ich es immer mache,
gleich noch warm mit dem Löffel die Reste die 
nicht mehr ins Glas passen löffeln *ggg*

Leckere Grüße!

Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker. Mich hat die Kombination von Birne-Vanille bisher total überzeugt. Einfach das Mark einer Vanilleschote hinzufügen und mindestens eine Woche ziehen lassen. LG

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhh, ja - das hört sich sehr lecker an.
    Das merke ich mir für´s nächste Birnengelee :)
    Dank Dir für die Anregung!

    Leckere Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen