Mittwoch, 18. Januar 2012

Bei mir gibt es selten...

...Schweinefleisch.
Das  ist nicht so sehr mein Geschmack.
Ich mag lieber Rind oder Geflügel.
Aber wenn es mal Schwein sein muss,
dann gibt es meist Schweinelende.

Heute kann ich Euch anbieten:

Schweinelende in Senfsoße


Ich habe mal wieder den Zaubermixer arbeiten lassen,
aber wie fast immer gilt: es kann natürlich auch im Topf gekocht werden.

3 Schalotten und 
1 Zehe Knobi
auf Stufe 5, ca. 3 Sek. zerkleinern.

100 gr. Milch,
40 gr. Dijon Senf,
80 gr. Sherry,
3/4 TL gekörnte Brühe,
3/4 TL Salz und
etwas Pfeffer
auf Stufe 3, einige Sekunden vermengen.

Ein Schweinefilet (ca. 450 gr.) der Länge nach halbieren
und die beiden Hälften in dünne Streifen schneiden,
mit Salz & Pfeffer würzen
und in den Mixtopf geben.
 Bei 100°,  16 Minuten mit Sanftrühren im Rückwärtslauf garen.

Zwischenzeitlich auf dem Herd Reis kochen und 
1 EL Mehl,
50 gr. Milch und 
1/2 Becher Sauerrahm 
verrühren und beiseite stellen.

250 gr. große Champignons
vierteln.

Die Champignons und 
einen TL Zitronensaft in den Topf geben und
weitere 6 Minuten garen.

Nach dieser Zeit die angerührte 
Mehl-Milch-Sauerrahm-Mischung zugeben,
weitere 2 1/2 Minuten garen.

 Mit Reis (oder Nudeln, oder....) anrichten und
mit gehackter Petersilie überstreuen.

Fertig!
Schnell und ohne großen Aufwand gemacht.

I LIKE

Die allerleckersten Grüße!

Kommentare:

  1. Ich liebe Senfsosse, und das Rezept hört sich sehr gut an. Wie immer bei dir.

    Viele Grüße
    Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, lieben Dank für´s Lob ♥

      Herzliche Grüße
      Steffi

      Löschen