Montag, 21. März 2011

Das MUST EAT...

...aus der Sansibar (auf Sylt).

Ich war am Wochenende bei einem Geburtstag. Und da das  
Geburtstagskind (Dieter) ein Schleckermäulchen ist, habe ich ihm den Butterkuchen aus der Sansibar gebacken. Das Rezept habe ich aus dem Sansibar-Kochbuch. In meinem Fall ist das Kochbuch für den Thermomix. Aber man kann für diesen Kuchen natürlich auch ein ganz normales Rührgerät verwenden. Nachbacken lohnt sich.  
Dieser Kuchen ist ein Traum...


Folgende Zutaten werden benötigt:

Für den Teig:
100 gr. weiche Butter in Stücke
1 Würfel Hefe
220 gr. Milch
80 gr. Zucker
4 Eier Größe L
750 gr. Mehl
1 TL Salz
Butter zum einfetten des Backblechs

Für die Füllung:
450 gr. Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
40 gr. Zucker
300 gr. weiche Butter in Stücken

Für den Belag:
80 gr. Sahne
60 gr. Zucker
1/2 TL Zimt
50 gr. Mandelstifte

Teig:
Butter, Hefe, Milch und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Restliche Zutaten für den Teig zugeben und 3 Minuten Knetstufe kneten. Teig umfüllen und 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Mixtopf spülen.
Füllung:
Milch, Puddingpulver und Zucker in den Mixtopf geben und 6 Minuten / 100 Grad / Stufe 2 aufkochen.
Pudding umfüllen, mit Zucker bestreuen (damit sich keine Haut bildet)
 
und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Butter in den Mixtopf geben und 30 Sekunden cremig rühren.
Abgekühlten Pudding zugeben und 10 Sekunden / Stufe 4,5 zu einer Creme rühren.
Teig auf einer bemehlten Fläche noch einmal durchkneten und
ausrollen und auf ein tiefes, gefettetes Backblech legen.
Creme in einen Spritzbeutel mit einer großen (1 cm) Tülle geben und den Teig damit "impfen" (Löcher bis nach unten in den Teig drücken und Vanille-Butter-Creme hineindrücken).
Teig noch einmal 30 Minuten gehen lassen, während dessen den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Im vorgeheizten Backofen 10 Minuten vorbacken. Den Kuchen aus dem Ofen holen und...
Belag:
Kuchen mit Sahne bestreichen, Zucker mit Zimt vermischen und mit den Mandelstiften über den vorgebackenen Kuchen streuen.
Backofentemperatur auf 180 Grad reduzieren, Kuchen in 15 Minuten fertig Backen.

Noch warm in Stücke schneiden.
 Ich wünsche Euch leckere Zeiten, bis bald...

Kommentare:

  1. Booaaahhh bei dem *Anblick* möcht i mich am liebsten gleich in die Küche begeben :) .. I bekomm die Kinnlade kaum mehr hoch..

    Den muss i unbedingt schnell mal nach machen..

    Herzliche Grüße, die Ela

    AntwortenLöschen
  2. sieht lecker aus..den werd ich sicher mal testen

    AntwortenLöschen
  3. leckaaa!!!!ich hab nu endlich wieder einen backofen..ich weiß auch,was ich nu in den nächsten tagen da rein schieben werde:0)))
    hatte bis heut kein i.net und meine kochbücher sind noch iwo im karton versteckt gewesen.

    gglg
    san

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Stefanie!
    Ich möchte mich bei dir für die tolle Rezept bedanken.
    War wirklich sehr, sehr lecker!!!
    Frühlingsgrüße aus Österreich
    Laura S.

    AntwortenLöschen
  5. Es freut mich sehr dass der Kuchen so gut ankommt. Er ist aber auch zu lecker!!! Auch von mir sonnige Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen