Donnerstag, 26. Juli 2012

Das Dessert !

Also ein Teil davon.

 Morgen ist es endlich wieder soweit:
Thai-Cooking !!!
Ich freue mir schon ein Loch in den Bauch,
vor lauter Vorfreude :)

Zum einen gibt es ein

ERDBEER-ORANGEN-TÖRTCHEN


Für den Boden der Törtchen habe ich zuerst
90 gr. Mandelkekse
klein gemahlen.
  
Im Anschluss
40 gr. Butter mit
1 EL Zucker geschmolzen,
so dass sich der Zucker auflöst.
Die Kekskrümel in die flüssige Butter geben
und gründlich vermengt.

Die Keksmasse gleichmäßig in
6 Dessertringe geben und fest angedrückt.
(das kann man natürlich auch mit den Händen machen)

Die Keksböden für ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

In dieser Zeit die Füllung herstellen.
Da ich heute keine schönen Erdbeeren bekommen habe,
habe ich mich dazu entschieden TK-Erdbeeren zu verwenden.

Die aufgetauten Erdbeeren (750 gr.) im Mixer pürieren.

250 gr. von der Erbeermasse weg nehmen
und beiseite stellen!!!

In die restlichen Erdbeeren
60 gr. Zucker
1 EL Vanille-Extrakt
sowie 375 gr. Magerquark einrühren.
Den Saft einer ausgepressten Orange und
1 - viele EL Orangenlikör ;)
(ich hatte 5 oder 6) zugeben und einrühren.

1 Pck. Sofort-Gelatine (für 500 ml Flüssigkeit)
gründlich unterrühren.

1 Becher Sahne steif schlagen und unter die Erdbeeren heben.

Die Quarkmasse Löffelweise, gleichmäßig, auf den Böden verteilen.

Erneut im Kühlschrank etwas fest werden lassen (ca. 2 Stunden).

Die übrigen Erdbeeren mit
15 gr. Puderzucker süßen.
Dann mit etwas Vanille und natürlich,
wie hätte es auch sein sollen,
mit Orangenlikör abschmecken.

Sofort-Gelatine für 250 gr. Flüssigkeit einrühren.

Diese Erdbeermasse auf den Törtchen verteilen
und mit dünnen, eher kleinen, Scheiben
einer unbehandelten Orange belegen.


...und nun geht´s bis morgen ab in den Kühlschrank :)


Der 2. Teil des Desserts, sowie das Hauptgericht folgen dann...

Leckere Grüße!!!

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    dieses Dessert hatte ich für Heiligabend vorbereitet. Leider wurde es mir nicht fest.
    Geschmacklich war es jedoch super.
    LG
    Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,
      ich freue mich sehr dass das Dessert geschmacklich gut angekommen ist, finde es aber sehr schade dass es nicht fest geworden ist.
      Ich habe keine Idee an was das gelegen sein könnte und
      hoffe Ihr hattet dennoch ein wunderbares Weihnachtsfest.
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi,

    klar hatten wir trotzdem ein schönes Weihnachtsfest. Ich hatte zusätzlich noch deine Zimtstern-Creme vorbereitet.
    Somit war das Menü gerettet. Ich werde auch noch einmal einen Versuch mit den Törtchen starten und vielleicht einfach etwas mehr Gelatine verwenden.
    LG
    Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,
      da bin ich aber froh ;)
      Bestimmt wird es dann das nächste mal fester.
      Herzliche Grüße
      Steffi

      ...witzig finde ich, dass eine Freundin von mir ganz genau die gleiche Kombination wie Du für ihr Weihnachtsdessert gemacht hat...

      Löschen