Samstag, 31. März 2012

Gestern hatte...

...Vati Geburtstag
und Mutti hat´s nicht so mit der Backerei -
da wird dann gerne auf´s Kind zurück gegriffen !!!

Naja, für was hat man den Kinder !!!
(auch wenn es gar nicht die eigenen sind *ggg*)

 
Neulich hatte ich so einen richtig doofen Backtag.
Da hat alles nicht so geklappt wie ich das wollte.
Alles ging irgendwie schief...
Kennt Ihr das auch?
Warum auch immer das so ist!
Naja, vor lauter Elend habe ich mir dann fertige
Biskuit-Tortenböden gekauft. Jedoch nicht benutzt -
so schlimm waren meine Eigenen dann doch nicht.

Auf jeden Fall liegen die Böden seither in meiner
Kühltruhe und nehmen Platz weg den ich nicht habe.
Somit war der Geburtstag jetzt die Gelegenheit die
Tortenböden zu verarbeiten.

Es gab eine

COINTREAU-MANDARINEN-TORTE


Hierzu
2 Dosen Mandarinen
gründlich abtropfen lassen.

800 ml Sahne mit
2 Päckchen Sahnesteif schlagen
und beiseite stellen.

500 gr. 20%iger Quark mit
50 gr. echtem Vanillezucker
100 gr. Zucker
5 EL Zitronensaft und
4 EL Cointreau
cremig verrühren.

(alternativ Orangenschalenaroma)
und 1 1/2 Päckchen Sofortgelatine
(entspricht ca. 8-9 Blatt Gelatine) einrühren.

Die Quarkmasse in die geschlagene Sahne rühren.

Den ersten Tortenboden mit einem Tortenring umspannen.

Mit Cointreau beträufeln - Menge nach eigenem Geschmack
(muss ich erwähnen, dass es bei mir eher mehr ist ??? *ggg*)

Ein viertel der Quarkmasse darauf streichen,
mit der Hälfte der Mandarinen belegen.

Das nächste viertel der Quarkmasse darauf geben.

Den 2. Tortenboden darauf geben und leicht andrücken.
Wieder mit Contreau beträufeln
und mit Quarkmasse bestreichen.
Die restlichen Mandarinen darauf legen und
mit der verbleibenden Quarksahne abschließen.

Den letzten Tortenboden auf der Unterseite mit Contreau beträufeln,
und mit dieser Seite zum Abschluss auf die Quarkmasse geben,
leicht festdrücken.

Zum festwerden, für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

Danach den Ring vorsichtig entfernen,
am Besten zuerst mit einem Messer am Rand entlang fahren.


Einen Becher Sahne mit
1 Päckchen Sahnesteif und
1 EL Orangezucker
(alternativ Orangenaroma)
steif schlagen
und rund herum den Kuchen damit dünn bestreichen.

Nach Gefallen dekorieren :)


Wirklich sehr, sehr , sehr.... lecker !

Der war so was von schnell weg ... *ggg*

Tipp:
Diesen Kuchen  kann man super schon einen Tag zuvor vorbreiten.
Und am nächsten Tag dann mit der Sahne und der Deko verzieren.

Süßes Wochenende!

Kommentare:

  1. Eben ist das letzte Stück in den Vati gewandert.
    Es war wie immer. Mutti hat wieder nur einen kleinen Fetzen zum probieren bekommen. Er war lecker lecker.
    An meinem Geburtstag würde ich gerne wieder auf das Kind (wenn auch nicht das leibliche) zurück greifen. Dann werde ich mir wohl am besten gleich ein Stückchen verstecken. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...selber Schuld wenn Du auch soooo langsam bist :)

      Solch ein Kind hätte ich auch gerne :)

      Löschen