Sonntag, 15. April 2012

Irland meets...

... Karlsdorf!

Naja, das ist zwar schon ein wenig schrill herbei geführt,
aber die Butter ist irisch und der Bärlauch org. Karlsdorf!

Heute habe ich auf Vorrat

BÄRLAUCHBUTTER


gemacht.

Hierzu
150 gr. Bärlauch gründlich waschen und trocknen.

Den Bärlauch klein schneiden oder im
Mixer klein (nur nur wenige Sekunden) schreddern.

Den Bärlauch zusammen mit
250 gr. weicher Butter
1 sehr gut gehäuften TL mittelscharfen Senf
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer und ein wenig
Chiliflocken
sehr gründlich vermengen.

Abschmecken, ggf. nachwürzen.
Am Besten geht das natürlich wenn man erst mal
schön probiert *ggg*

Einen Teil der Butter packe ich in
längliche Rollen geformt in den Tiefkühler.
Ich mache lieber mehrere kleine Stücke.
Meist braucht man ja nicht so viel auf einmal
und so kann ich immer kleine Mengen entnehmen.

Der Rest darf zum sofortigen Verzehr in den Kühlschrank.


Hmmmmm... :)

Kommentare:

  1. Oh lecker! Da kann die Grillsaison ja kommen :-)

    Liebe Grüße, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...an mir soll es nicht liegen :)

      Nur die Sonne muss noch mitmachen - ich bin bereit!

      Sonntagsgrüße Steffi

      Löschen
  2. Ich habe meine Bärlauchbutter auch schon fertig! Und ein schönes Glas voll Bärlauchpaste.

    Ich forme die Butter zu langen Rollen, lasse sie im Kühlschrank fest werden und schneide sie dann in Scheiben, die ich einfriere. Zuerst einzeln auf ein Brett gelegt, dann in eine Tupperdose. So kann ich einzelne Scheiben Bärlauchbutter entnehmen, wenn ich welche brauche.

    Ich hoffe, dass mein Vorrat dieses Jahr lange reicht, bis es neuen Bärlauch gibt. Schön langsam wird auch der Bestand im Garten ansehnlich, so dass ich vielleicht schon bald meinen ganz eigenen Bärlauch ernten kann!

    glg,
    Marieke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marieke,
      die Idee mit den Scheiben finde ich super. Das werde ich das nächste mal auch machen :)

      Paste gibt es bei mir auch jedes Jahr und wenn die Butter aus ist, dann mache ich die Butter aus der Paste.

      Bärlauch im Garten - das ist ja super. Hast Du den Wilden aus dem Wald geholt oder bekommt man das auch in Samen / Zwiebelform im Handel?
      Ich wünsche Dir allzeit gute Ernet :)

      Liebste Grüße Steffi

      Löschen