Montag, 1. Oktober 2012

Endlich, der Rest...

...unseres Thai-Cooking Desserts.
 
Alle Bestandteile hatten etwas mit
Süd-bzw. exotischen Früchten zu tun.

 

Außer dem schon gezeigten
Mangosalat mit Matcha-Joghurt
gab es noch einen
 
ORANGEN-MOHN-KUCHEN
 
 
Hierzu
 50 gr. Mohn in
180 ml Milch einweichen
und beiseite stellen.
 
200 gr. weiche Butter mit
220 gr. Zucker und
30 gr. Vanillezucker
sehr cremig rühren.
 
3 Eier
nach und nach EINZELN
einrühren und sehr fluffig rühren.
 
270 gr. Mehl mit
einem 3/4 Pck. Backpulver vermengen
und in den Teig sieben,
zusammen mit
50 ml Contreau und
150 ml Orangensaft
zu einem glatten Teig verarbeiten.
 
Zum Abschluss
2 Pck. Orangenschalenaroma und
die  Mohnmilch einarbeiten.
 
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte,
an den Seiten eingefettete und eingemandelte, Springform
geben und im vorgeheizten Backofen bei
ca. 160-170° für ca. 50-60 Minuten backen.
 
In einem Topf
2 EL Orangenmarmelade
(ich habe welche aus Thailand verwendet,
diese ist nicht bitter, sondern nur süß) mit
ca. 30 ml Contreau erwärmen und glatt rühren.
 
Die Marmelade als Guss noch auf den
heißen Kuchen geben, dann den Kuchen
auskühlen lassen.
 
Natürlich musste ich vorab schon mal probieren ;)
 
Sehr saftig - und locker.

Der Kuchen kann übrigens schon am Vortag
zubereitet werden.


o - o - o - o - o - o - o - o - o - o - o - o
 
 
Gleiches gilt für den dritten
und letzten Teil des Desserts:
 
KIWI-SORBET
 
 Hierzu
120 gr. Zucker mit
 150 ml Wasser
 der dünn abgeschälten Schale von
2-3 Limetten
(je nach Größe und Menge des enthaltenen Saft)
sowie dem Limettensaft und
3-4 Limettenblätter (die gibt´s im Asia-Laden)
 
in einem großen Topf sprudelnd zu Sirup kochen.
Das dauert ca. 10 Minuten.
 
In dieser Zeit
5 reife Kiwi´s schälen
und in Stücke schneiden.

Die Limettenblätter und
den größten Teil der Schalen entfernen. 
 
 Die klein geschnittenen Kiwi,
sowie 100 ml Kiwilikör
 in den heißen Zuckersirup geben und
im geschlossenen Topf abkühlen / ziehen lassen. 
 
 Wenn die Kiwimasse ausgekühlt ist
3 kleine bis mittlere Eiweiß
steif schlagen. 

Die Kiwimasse pürieren und 
 unter den Eischnee heben. 
 
 Die Sorbetmasse in die Eismaschine geben
 und gefrieren lassen.

Wenn das Sorbet ohne Eismaschine hergestellt wird,
muss es während des Gefriervorgangs
alle Stunde gründlich durch gerührt werden.

Das Kiwi-Sorbet bis zum Verzehr in einer geeigneten
Schüssel im Tiefkühler aufbewahren.

Aber nun -
ist es soweit!

Unser Dessertteller:



Mit dieser süßen Leckerei verabschiede
ich mich für ca. eine Woche.

Ich gehe auf Städtereise nach Prag...

Bis bald -
die allersüßesten Grüße!!!

Kommentare:

  1. Orange-Mohn in Kombination finde ich toll, den Kuchen werde ich wohl nachbasteln müssen!
    Und Kiwi-Sorbet sieht so hübsch und erfrischende... schade, ich besitze keine Eismaschine...
    Schöne Grüße Stani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...da bin ich gespannt.
      Ich hoffe Du berichtest wenn es soweit ist :) !!
      Das Sorbet kann auch ohne Eismaschine gemacht werden, wichtig ist dabei nur, dass die Masse während des Gefrierens regelmäßig durchgerührt wird.
      Viele Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Mal wieder alles mein Geschmack. Eine schöne Woche wünsche ich dir.

    Herzliche Grüße
    Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank für´s Kompliment!
      Auch Dir eine schöne Woche.

      Ganz viele Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. *___* Woaaahh... ich liebe Orangen (und alle Zitrusfrüchte) und ich liiiiiebe Mohn! Aber zusammen?! Das muss himmlisch schmecken!
    Das Rezept ist schon gespeichert und wird hoffentlich bald nachgebacken. :-) Danke schön dafür!

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte ganz aufgeregt bis dahin auf Dein Urteil :)
      Herzliche Grüße
      Steffi

      ...und ja, das schmeckt himmlisch !! Am allerhimmlischsten wenn er ganz frisch, noch ein wenig lau ist... ;)

      Löschen