Samstag, 18. Februar 2012

Eine Macke...

...die ich schon immer habe, also praktisch seit Geburt an,
ist die, dass ich keine frischen Äpfel und Bananen mag.
Bäh!
Ganz anders ist das bei Lebensmitteln in denen Äpfel oder
Bananen verarbeitet sind:
Bananenchips, Bananenmilch, im Joghurt, Apfelkuchen, Desserts...
Diese Dinge mag ich nicht nur - nein, ich LIEBE sie sogar!

Mein süßes Mittagessen heute:

Apfel-Quark-Bällchen mit Vanillesoße


Hierzu aus
250 gr. Mehl
250 gr. Quark
120 gr. Zucker
2 EL echter Vanillezucker
1 Prise Salz und
2 Eier
einen Rührteig herstellen.

Einen Apfel klein würfeln und
mit Zimt, Zucker & etwas Zitronensaft würzen.

Die Äpfel zum Teig geben und unterrühren.


Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und eine
etwas größere Ecke abschneiden.

In einem Topf 1 Liter Öl erhitzen.
Da ich keine Fritteuse habe mache ich so was immer in
einem normalen Topf und schätze die Temperatur nach Gefühl ab.
Zuerst schalte ich die höchste Stufe an und prüfe mit einem
Holzlöffel ob sich schon Bläschen bilden.
Dann reduziere ich die Hitze auf die Hälfte.
Mit einer Fritteuse würde ich bei ca. 170° backen.

Kleine Teigstränge (ca. 5 cm) aus dem Spritzbeutel in das Fett drücken

und diese mit einem Messer abschneiden.
Die "Teigstreifen" werden von alleine rund.
(mehr oder weniger *ggg*)
Nicht zu viele von den Apfel-Quark-Bällchen auf einmal frittieren.
Ab und an die Bällchen vorsichtig wenden.

Wenn die Bällchen eine schöne braune Farbe haben,
aus dem Fett nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Nebenbei die Vanillesoße machen, hierzu

3 Eigelbe
1 EL Zucker
2 EL echter Vanillezucker
1/2 TL gemahlenen Vanille
ausgekratztes Mark einer Vanillestange und
1 EL Speisestärke
mit einem Schneebesen in einem Topf verrühren.

Die Masse erhitzen, so wie diese warm wird mit
400 ml Milch aufgießen und unter rühren erwärmen.
Nicht kochen!
Solange erhitzen und rühren bis die Vanillesoße beginnt fest zu werden.

Die Apfel-Quark-Bällchen zusammen mit der
Vanillesoße anrichten und mit Puderzucker überpudern.
Lecker schmeckt auch eine Mischung aus Zimt und Puderzucker.


Kann man warm und kalt essen -
ich mag´s am liebsten noch lauwarm.

Ich wünsche Euch ein schönes närrisches Wochenende!!

Kommentare:

  1. Super mit Apfel ;) bei Bananen wäre Ich flüchten gegangen ... die hasse Ich auch

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,

    bei uns gab es gestern praktisch die gleichen Bällchen, aber nur mit ganz viel Rosinen (ich liebe Rosinen) und ohne Soße, sondern nur so auf die Hand. Und das praktisch den ganzen Tag lang. Wir waren gestern mit den Kindern in Brauweiler zum Umzug. Und irgendwie gab es dann nichts anderes als diese wirklich leckeren Teile und noch jede Menge anderes süßes Zeug. Die Kindder fanden es toll so. Ich bruachte aber dann Abends noch was "Richtiges" und darum gab es noch Sushi. Super lecker.

    Viele Grüße
    Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annemarie!
      Also essenstechnisch könnten wir echt verwand sein :)
      Mit Rumrosinen würden mir die Bällchen auch schmecken.
      Und Sushi - hmmmm - lecker!!!
      Schöner Sonntag, lG Steffi

      Löschen
  3. Die Apfel-Quark-Bällchen sehen super lecker aus, da krieg' ich Hunger, wenn ich die seh'.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für's Kompliment :)
      Bei Hunger gibts nur eins: Ganz schnell an die Rührschüssel und nachgemacht - geht ganz fix :)

      Löschen