Sonntag, 29. September 2013

Ciabatta meets Jakobsmuschel...

...in Italien!

Bei mir gab es heute "nur" eine Kleinigkeit
zu Essen. Dafür war es aber umso leckerer :)

JAKOBSMUSCHEL & CIABATTA
NACH ITALIENISCHER ART



Die Jakobsmuscheln hierzu
in etwas 
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Knobi und einem
Spritzer Zitronensaft 
marinieren.

  Tomaten klein würfeln,
mit Salz
Pfeffer
Olivenöl und
Basilikum 
anmachen.
 Ein wenig geriebenen
Mozzarella unterheben.

Ciabattabrot in Scheiben schneiden
und in einer heißen Pfanne mit
Olivenöl anbräunen.
 Das Brot auf einem Küchenkrepp etwas entfetten
und auf ein mit Backpapier ausgelegtes 
Backblech legen.

Die Jakobsmuscheln von beiden Seiten
für ca. 1 - max. 2 Minuten (je nach Größe) anbraten,
 dann noch ganz kurz an den Rändern.

Die Brotscheiben mit den Tomaten belegen,
ein bis zwei Jakobsmuscheln darauf geben
 
und mit ein wenig geriebenem  
Pecorino oder Parmesan toppen.

Im vorgeheizten Backofen unter der Grillfunktion
für ca. 4-5 Minuten überbacken.


Lecker, neee Oberlecker!

Und ist es zu fassen ??
Es gibt doch tatsächlich Menschen die keine
Jakobsmuscheln essen.
Natürlich schmeckt es auch ohne die Muschel
sehr gut und sieht dann so aus:


Ideal auch als Appetizer!

Leckerste Grüße....

Kommentare:

  1. Hallo Steffi!
    Bei Dir würde ich liebend gerne Gast sein.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lemmie,
      ...und ich würde Dich sehr gerne bewirten...
      Viele Grüße
      Steffi

      Löschen