Dienstag, 2. April 2013

Lieblingszeit

= Lieblingssaison!!!
Endlich hat sie wieder begonnen!
Zwei meiner absoluten
Lieblingszutaten gibt es ab sofort wieder.
Beides ganz frisch bei mir direkt vor der Haustür.

SPARGEL & BÄRLAUCH

Ich habe gleich beides in meinem 
gestrigen Osteressen verarbeitet.

FRÜHLINGSRÖLLCHEN
"SPARGEL & LACHS"


Hierzu habe ich zuerst
Spargel geschält, halbiert
(je Röllchen werden 2 Spargel benötigt)
und ca. 12 Minuten eher bissfest gegart.
 Die Spargel koche ich in Salzwasser,
in das außerdem Zucker und Zitronensaft kommt.

Je Röllchen aus Yufkateig ein
etwas größeres Rechteck schneiden.
Dieses mit flüssiger Butter bepinseln.

Dann Lachsfilet 
(bei TK Ware vorher aufgetaut)
in etwas dickere Stücke schneiden.
(1 Filet ergibt ca. 6 Teile, das reicht für 3 Röllchen)
Das Lachsfilet Salzen & Pfeffern
und auf den unteren Teil des Rechteck legen.
Mit etwas klein geschnittenem
Bärlauch belegen und 
 4 Stücke Spargel daneben legen.

Den Yufkateig seitlich einklappen
und aufrollen.
 Die Teigrollen auch von außen mit 
flüssiger Butter bepinseln
und auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°
für ca. 15-20 Minuten backen.

Aus figurtechnischen ;) Gründen
gibt es bei mir nur sehr selten 
"echte" Sauce Hollandaise.
Seit ich vor einigen Jahren bei den WW war,
kenne ich diese Soße von ASAL.
 In der Spargelzeit ist dies bis auf 1 oder 2 mal
mein Ersatz für echte Hollandaise.
Das ist mehr der weniger das einzige Fertigprodukt in meiner Küche. 
Die Soße ist wirklich sehr lecker und ich kann sie
als diätischen Ersatz 100%ig empfehlen.

Während die Röllchen im Ofen waren 
habe ich meine figurfreundliche Hollandaise
hergestellt und diese mit frischem gehackten
Bärlauch verfeinert.


Außerdem noch ein paar neue Kartoffeln gegart.

Die Röllchen mit den Kartoffeln und
der Soße anrichten, dann


genießen!!!


Leckerste Grüße....

Kommentare:

  1. Hallo Steffi!
    Diese Speise sieht wieder köstlich aus.
    Gestern war ich kurz im Garten und habe dort entdeckt, dass der Bärlauch (die Pflanzen erhielt ich vor einem Jahr geschenkt) wächst. Ich bin begeistert.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lemmi,
      herzlichen Dank für Dein Lob!
      Wow, Bärlauch im eigenen Garten - das ist ja richtig super! Da wäre ich an Deiner Stelle ebenfalls begeistert.
      Ich drück Dir die Daumen dass ganz viel davon wächst,
      damit Du sehr viele Bärlauchgerichte kochen kannst :)
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen